Wirtschaft Elektrokeramik Sonneberg schließt: Verhandlungen für Sozialplan schleppend

Für die 230 Mitarbeiter des vor der Schließung stehenden Elektrokeramikwerks in Sonneberg laufen die Verhandlungen für einen Sozialplan schleppend. Wie ein Gewerkschaftssprecher MDR THÜRINGEN sagte, hat die Geschäftsführung bislang kein akzeptables Angebot gemacht.

Am Dienstag werden die Gespräche fortgesetzt. Sollte kein Ergebnis erzielt werden, könnte eine Einigungsstelle eingerichtet werden. Dieses Schlichtungsverfahren brauche aber sehr viel Zeit.

Zwei Männer gehen auf einem Industriegelände entlang.
Betriebsrat Patrick Schmidt und Bürgermeister Heiko Voigt (pl). Die Stadt will die Mitarbeiter so gut wie es geht unterstützen, hieß es im Juni. (Archiv) Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Elektrokeramikwerk: Produktion wird Ende des Jahres eingestellt

Das Elektrokeramikwerk Sonneberg stellt Stromisolatoren aus Porzellan her. Am 31. Dezember wird die Produktion eingestellt. Darüber war die Belegschaft im Juni überraschend informiert worden. Nach Angaben der Geschäftsführung sind Überkapazitäten in der gesamten europäischen Hoch- und Mittelspannungsporzellan-Branche der Grund dafür.

Nach MDR THÜRINGEN-Informationen hat das EKS in den vergangenen vier Jahren mehr als 30 Millionen Euro Verlust gemacht. Ein neuer Investor konnte bislang nicht gefunden werden.

MDR (bee/fno)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 30. August 2022 | 08:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/1c00baa0-4b00-4e38-a59b-eb8e822411de was not found on this server.

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen