Wirtschaft Suhler Waffenhersteller Merkel und Haenel steigern Umsatz

Der Thüringer Waffenhersteller Merkel und dessen Tochterfirma Haenel aus Suhl verkauften in diesem Jahr mehr Waffen als im Corona-Jahr 2020. Der Umsatz steige voraussichtlich um 20 Prozent auf 21 Millionen Euro. Auch im kommenden Jahr wird ein Plus erwartet.

Halbautomatisches Gewehr CR223 von C.G. Haenel
2021 war ein gutes Geschäftsjahr für Waffenhersteller Haenel aus Suhl. Bildrechte: MDR/Dirk Reinhardt

Der Suhler Waffenhersteller Merkel und dessen Tochterfirma C.G. Haenel sind 2021 erfolgreicher gewesen als im vergangenen Jahr. Wie ein Firmensprecher sagte, wurden deutlich mehr Gewehre verkauft. Der Umsatz steige voraussichtlich um 20 Prozent auf rund 21 Millionen Euro. Damit komme man auf das Niveau vor Corona, also wie im Jahr 2019.

Einbußen durch Corona wettgemacht

Zum Gewinn wurden keine Angaben gemacht. Finanzvorstand Swen Lahl spricht von einem guten Geschäftsjahr. 2021 konnten die pandemiebedingten Einbußen wieder wettgemacht werden. Die Merkel-Gruppe gehört dem staatlichen Rüstungsunternehmen Caracal aus Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Am Firmensitz in Suhl arbeiten rund 130 Menschen. Merkel stellt Jagdwaffen her, Haenel produziert Waffen für Polizei und Bundeswehr. Etwa zwei Drittel ihres Geschäfts macht die Merkel Gruppe mit Jagdwaffen und ein Drittel mit Gewehren für Behörden.

Waffenproduktion bei C.G. Haenel in Suhl
Merkel und Haenel nutzen dieselben Produktionshallen. Bildrechte: MDR/Dirk Reinhardt

Umsatzplus für 2022 erwartet

Im vergangenen Jahr hatte Merkel sinkende Umsätze hinnehmen müssen. Auch, weil Waffengeschäfte für Jäger und Sportschützen zwischenzeitlich geschlossen waren. Auf das Behördengeschäft hatte Corona nach den Worten von Finanzchef Lahl hingegen keinen nennenswerten Einfluss.

Die Aussichten sind laut Lahl weiterhin positiv, 2022 könnte es nach seiner ersten Schätzung ein weiteres Umsatzplus geben.

Quelle: MDR THÜRINGEN/cfr

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 11. Oktober 2021 | 08:30 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen