Beauty-Tipps Schminkfehler – gut gedacht, schlecht gemacht

Volle Wimpern, glänzende Lippen, strahlender Teint – viele Frauen benutzen Make-up, um jünger und makelloser auszusehen. Doch Mascara, Rouge und Lipgloss können auch genau das Gegenteil bewirken. Kosmetik-Fachfrau Tina Pfau klärt auf, worauf "frau" achten muss.

Aktion mit Tina Pfau und Model bis Aktion mit Tina Pfau und Model 21 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Auf dieser Seite:

Wangen und Stirn

Gerade bei der Foundation werden viele Fehler gemacht. Diese sollte genau dem Hautton entsprechend und keinesfalls dunkler gewählt werden, um einen vermeintlich sonnengebräunten Teint zu erreichen. Zu dunkles Make-up lässt älter erscheinen.

Außerdem ist wichtig, dem Hauttyp entsprechend die Foundation zu wählen und beim Auftragen den Hals nicht zu vergessen. Reifere Haut ist trockener und braucht oft ein Extra an Pflege in der Foundation. Zudem sind in einigen Make-ups Glanzpartikel, die die Haut strahlen lassen. Denn dickes, mattes Make-up wirkt schnell maskenhaft.

Auch bei dem Thema Rouge und Bronzener ist weniger mehr. Dafür den Pinsel mit der Farbe vor dem Auftragen leicht ausklopfen, damit nicht zu viel aufgetragen wird.

Augen

Ebenso verhält es sich beim Concealer, der Augenschatten verschwinden lassen kann. Wenn dieser zu dunkel gewählt wurde und zu dick aufgetragen wird, werden Augenfältchen noch mehr betont.

Der Lidschatten kann das Auge öffnen, wenn die richtigen Farben benutzt werden, die zur Augenfarbe passen. Eine Grundierung auf dem Lid mit einem sogenannten Primer hilft, dass die Farbe nicht in der Augenfalte verrutscht.

Einer der wohl auffälligsten Make-up Fehler sind klumpige Wimpern. Beim Auftragen des Mascaras sollte mit dem Bürstchen am Wimpernkranz begonnen werden und dann in kleinen Zick-Zack Bewegungen nach außen langsam gezogen werden. Falls die Wimpern dennoch verkleben, kann mit einer Mini-Bürste nachgearbeitet werden.

Typische Schminkfehler

Die rechtes Seite wurde absichtlich falsch geschminkt

Eine geschminkte junge Frau
Gesamtansicht: rechts ist ein komplett falsches Make-up aufgetragen Bildrechte: MDR/Judith Mayer
Eine geschminkte junge Frau
Gesamtansicht: rechts ist ein komplett falsches Make-up aufgetragen Bildrechte: MDR/Judith Mayer
Eine geschminkte junge Frau
Augenlied drückt auf das Auge Bildrechte: MDR/Judith Mayer
Eine geschminkte junge Frau
Ein falscher Grundton führt zu einem sichtbaren Kontrast zum Hals Bildrechte: MDR/Judith Mayer
Eine geschminkte junge Frau
Das Lightening unter dem Auge ist zu stark Bildrechte: MDR/Judith Mayer
Eine geschminkte junge Frau
Die Augenbraue ist zu tief nachgezeichnet Bildrechte: MDR/Judith Mayer
Alle (5) Bilder anzeigen
Eine geschminkte junge Frau
falscher Übergang des Lippenstifts Bildrechte: MDR/Judith Mayer

Lippen

Eine ältere Frau
Je nach Lippenstift können die Zähne weißer oder gelber erscheinen. Bildrechte: colourbox

Auch beim Lippenstift gibt es einige Fallstricke.

Zu dunkle Farben lassen den Mund kleiner erscheinen. Matte Lippenstifte sind eher für Frauen mit vollen Lippen geeignet.

Bei gelben Zähnen eignen sich blaustichige Farben, denn sie lassen Zähne weißer erscheinen. Bei gelbstichigen Farben und vielen Nude-Tönen ist das Gegenteil der Fall.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 08. November 2021 | 17:00 Uhr

Mehr Lifestyle

Weitere Ratgeber-Themen

Pinocchio mit langer Nase 6 min
Pinocchio macht, was er will. Ohne sich groß Gedanken zu machen. Und damit sorgt die kleine, lustige und quicklebendige Holzfigur mitunter ganz schön für Chaos. Wenn er nicht die Wahrheit sagt, beginnt Pinocchios Nase zu wachsen. Bildrechte: MDR/WDR/B-Walter Studios/LAVAlabs
6 min

Lügen haben bekanntlich kurze Beine, sagt der Volksmund. "Wir lügen zweimal am Tag", weiß Matthias Gamer. Er ist Psychologie-Professor mit dem Spezialgebiet "Lügen" und klärt uns über unser tägliches Lügen auf.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mo 24.01.2022 10:20Uhr 06:12 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-luegen-psychologie-erklaerung-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio