Rezept Rosenkohltopf mit Filet, Rahmsauce und Kartoffel-Apfel-Gratin

Im Herbst und im Winter schmeckt ein Essen mit deftigem Kohl am besten. Viele Kohlsorten haben jetzt Saison und die Küchenchefs liefern die Rezepte. Ob Suppe oder Kohlroulade, gedünstet, gedämpft oder geschmort – gut gewürzt entfaltet Kohl seine wahren Qualitäten. Spitzenkoch Christian Henze hat ein schmackhaftes Rosenkohl-Rezept mitgebracht.

Speisen 19 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Rosenkohltopf mit Filet, Rahmsauce und Kartoffel-Apfel-Gratin

Für den Rosenkohltopf

  • 400 g Rosenkohl
  • Salz
  • 10 g Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1–2 Stängel Kräuter (z.B. glatte Petersilie)
  • 8 Schweinefilet-Medaillons (à 90 g)
  • Salz schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 TL Zucker
  • 200 ml trockener Rotwein
  • 200 g Sahne
  • 1–2 TL scharfer Senf

Zubereitung

Für das Gemüse die Rosenkohlröschen putzen und waschen. Für das Fleisch die Zwiebel schälen und hacken. Kräuter abbrausen, trocken schütteln und hacken. Schweinefilet-Medaillons leicht flachklopfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Rosenkohlröschen in das sprudelnd kochende Wasser geben und 10–15 Minuten bissfest garen.

Rosenkohl-Röschen
Der Rosenkohl soll zehn bis 15 Minuten gegart werden. Dann ist er perfekt. Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Inzwischen Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Medaillons darin von beiden Seiten kurz anbraten. Herausnehmen und warmhalten.

Gehackte Zwiebeln in dieselbe Pfanne geben, im Bratensatz anschwitzen. Zucker darüber streuen und leicht karamellisieren lassen. Dann mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Sahne angießen und kurz köcheln lassen. Die Sauce mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Kräuter unterrühren. Das Fleisch in die Rahmsauce legen und 1–2 Minuten erwärmen lassen.

Die Butter in einer Pfanne zerlassen, den Rosenkohl abgießen und in der Butter schwenken.  Je zwei Medaillons auf vier Teller setzen und daneben den Rosenkohl anrichten. Die Rahmsauce über das Fleisch geben und servieren.

Für das Kartoffel-Apfel-Gratin

  • 700 g Kartoffeln
  • 100 g Schalotten
  • 1 Apfel, Boskop
  • 0,3 1 Sahne
  • 0,2 1 Milch
  • 100 Gruyère-Käse, gerieben
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Gratin in einer weißen Auflaufform
Das wunderbare Kartoffel-Apfel-Gratin ist nur die Beilage zu Rosenkohltopf und Filet. Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Zubereitung

Für das Gratin Backofen auf 180° vorheizen. Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Schalotten abziehen und in Ringe schneiden, Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in Scheiben schneiden.

Kartoffeln, Schalotten und Äpfel in Sahne und Milch aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles in eine Ofenform geben, mit dem geriebenen Gruyère bestreuen und für 30 Minuten in den Backofen schieben.

Guten Appetit!

Ein Rosenkohl-Gericht mit Kartoffelgratin
Die Arbeit bei der Zubereitung lohnt sich. Es schmeckt! Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Quelle: MDR um 4

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 12. November 2021 | 17:00 Uhr

Mehr Rezepte

Weitere Ratgeber-Themen

Pinocchio mit langer Nase 6 min
Pinocchio macht, was er will. Ohne sich groß Gedanken zu machen. Und damit sorgt die kleine, lustige und quicklebendige Holzfigur mitunter ganz schön für Chaos. Wenn er nicht die Wahrheit sagt, beginnt Pinocchios Nase zu wachsen. Bildrechte: MDR/WDR/B-Walter Studios/LAVAlabs
6 min

Lügen haben bekanntlich kurze Beine, sagt der Volksmund. "Wir lügen zweimal am Tag", weiß Matthias Gamer. Er ist Psychologie-Professor mit dem Spezialgebiet "Lügen" und klärt uns über unser tägliches Lügen auf.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mo 24.01.2022 10:20Uhr 06:12 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-luegen-psychologie-erklaerung-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio