Leichtathletik | Kugelstoßen Comeback erst im Sommer - Kugelstoßer Storl verpasst Meisterschaft in Leipzig

Der Rücken macht David Storl schon länger Probleme - nun muss der Leipziger deswegen auch die Deutschen Meisterschaften in Leipzig auslassen. Sein Trainer blickt dennoch optimistisch auf den Sommer.

Kugelstoßer David Storl
Bildrechte: d

Der frühere Kugelstoß-Weltmeister David Storl wird erst im Sommer wieder Wettkämpfe bestreiten. Wie die Leipziger Volkszeitung (Dienstagausgabe) berichtet, lässt der 31-Jährige die Hallensaison aus.

"Bewusst entschieden, Hallensaison auszulassen"

Storl-Trainer Wilko Schaa sagte dem Blatt: "Es läuft gut, wir sind optimistisch. Aber wir haben uns bewusst entschieden, die Hallensaison auszulassen und Storli lieber in Ruhe auf den Sommer vorzubereiten." Das bedeutet auch, dass der Leipziger seinen deutschen Meistertitel bei den Titelkämpfen am letzten Februar-Wochenende in Leipzig nicht verteidigen wird.

WM und EM als Saisonhöhepunkte

Storl laboriert seit längerem an Rückenbeschwerden, hatte deswegen 2021 auch die Olympishen Spiele verpasst und keinen Freiluftwettkampf bestritten. Die Saisonhöhepunkte für Storl werden die WM im Juli in Eugene (USA) sowie die EM im August in München sein. Körperlich ist er auf einem guten Weg. «Wir haben an der Basis gearbeitet. Sein Körper ist soweit belastbar, dass wir alle Übungen wieder machen können», sagte Schaa. Die Umfänge im Training werden allerdings künftig geringer sein, und Storl werde „sicher nie mehr so viele Stöße absolvieren wie vor zehn Jahren“.

dh/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR Aktuell | 25. Januar 2022 | 10:40 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/f54763bc-2629-4122-ba69-e889a9615000 was not found on this server.