Football | GFL Nach verpasster Titelverteidigung: Monarchs-Coach Däuber nimmt Hut

Im Oktober 2021 jubelten die Dresden Monarchs noch über die Deutsche Meisterschaft. Jetzt verpassten die Sachsen die Playoffs - mit Folgen. Cheftrainer Ulrich Däuber wird den Verein verlassen.

Dresden Monarchs 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Mission Titelverteidigung ist schon nach der Gruppenphase gescheitert: Die Dresden Monarchs sind nach dem 21:32 gegen die Berlin Adler raus aus dem Meisterschaftsrennen der German Football League (GFL). Als Konsequenz kündigte Cheftrainer Ulrich Däuber an, seinen Vertrag nicht verlängern zu wollen. "Wir haben es nicht geschafft, die Spiele zu gewinnen, die wir hätten gewinnen müssen. Schon am Beginn der Saison. Wir haben es nicht hingekriegt, ständig Gas zu geben", resümierte Däuber nach dem Spiel. Mit ihm verbunden bleiben wird der 9. Oktober 2021, als die Monarchs im German Bowl gegen Schwäbisch Hall gewannen.

Fünf tolle Jahre - Höhepunkt Meisterschaft

Headcoach Ulrich Däuber, dahinter Offense Coordinator Robert Cruse beide Dresden
Bildrechte: IMAGO/Hentschel

"Ich hatte tolle fünf Jahre bei den Dresden Monarchs. Auf den Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der Saison 2021 kann die Mannschaft wahnsinnig stolz sein, denn Favorit waren wir bei weitem nicht. Jetzt möchte ich mich neuen Herausforderungen widmen", erklärte Däuber auf der Homepage des Vereins.

Däuber war 2017 zu den Monarchs gestoßen und bereits nach dem Ende der Ära John Leijten ab September desselben Jahres neuer Cheftrainer. "Gemeinsam haben wir mit Ulz eine Menge erreicht und sind stolz darauf, dem Verein endlich den Traum von der Deutschen Meisterschaft erfüllt zu haben. Für uns alle war speziell die Saison 2021 etwas ganz Besonderes", sagte Monarchs-Geschäftsführer Jörg Dreßler.

pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSENSPIEGEL | 29. August 2022 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/ce2c4780-de08-4420-b126-1aa926d20275 was not found on this server.