Nordische Kombination | Sommer Grand Prix Weltelite der Nordischen Kombinierer gastiert in Oberwiesenthal

Am Wochenende ist das Erzgebirge das Zentrum des Wintersports im Hochsommer. Die Weltelite der Nordischen Kombination ist zu Gast und startet in den Sommer Grand Prix. "Sport im Osten" überträgt alle Wettkämpfe live.

Drei Stationen umfasst der FIS Sommer Grand Prix der Nordischen Kombinierer in diesem Jahr. Los geht es an diesem Wochenende (26. bis 28. August) im sächsischen Oberwiesenthal, danach folgen Oberstdorf (30. und 31. August) und das österreichische Tschagguns (2. bis 4. September).

In Deutschlands höchstgelegener Stadt stehen zum Auftakt jeweils ein Einzel der Frauen und Männer sowie ein Mixed-Wettbewerb auf dem Programm. Die Zuschauer am Fichtelberg dürfen sich dabei auch auf die Lokalmatadoren Eric Frenzel, Terence Weber oder Jenny Nowak freuen.

Nowak wohnt nur wenige Kilometer entfernt

Die amtierende Junioren-Weltmeisterin im Mixed-Team ist schon voller Vorfreude auf das Heim-Event. "In Oberwiesenthal ist es für mich doch immer wieder etwas ganz Besonderes, dort starten zu dürfen. Dort habe ich meinen bis dato größten Erfolg gefeiert, und es ist auch nur ein paar Kilometer von mir daheim entfernt. Darauf freue ich mich schon sehr", so Nowak.

Jenny Nowak(re.) und Eric Frenzel (li.)
Eric Frenzel (li.) und Jenny Nowak (re.) (Archiv) Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Zeitplan des Sommer-Grand-Prix in Oberwiesenthal

Zeitplan des Sommer-Grand-Prix in Oberwiesenthal
Tag Uhrzeit Wettkampf
Fr., 26.08. 16:30 Uhr PCR/Qualifikation, Frauen HS 105
  20:00 Uhr PCR/Qualifikation, Männer HS 105
Sa., 27.08. 14:00 Uhr Sprung Mixed-Team HS 105
  18:00 Uhr Lauf Mixed-Team (2 x 2,5 km + 2 x 5 km)
So., 28.08. 10:15 Uhr Sprung Frauen HS 105
  12:30 Uhr Sprung Männer HS 105
  15:00 Uhr Lauf Frauen 5 km
  16:00 Uhr Lauf Männer 10 km

Weinbuch sieht beim Springen noch Potenzial

Für Männer-Bundestrainer Hermann Weinbuch ist es nach einer "im Großen und Ganzen recht guten" Vorbereitung die erste internationale Vergleichsmöglichkeit. Während er sich mit dem Bereich Ausdauer schon sehr zufrieden zeigt, sieht er gerade auf der Schanze noch Verbesserungspotenzial: "Wir gehen sehr motiviert an die Sache, der Sommer-Grand-Prix war für uns immer sehr wichtig. Speziell im Sprungbereich wollen wir eine Standortbestimmung." Daher hofft er, dass Jarl Magnus Riiber, der auf der Schanze das Maß der Dinge ist, oder die sprungstarken Österreicher und Japaner in Bestbesetzung teilnehmen.

Frauen-Team mit Motto: "Volle Attacke"

Auch Florian Aichinger, der Bundestrainer der Frauen, ist gespannt auf die anstehenden Wettkämpfe: "Natürlich freuen wir uns jetzt auf die Sommer-Grand-Prix in Oberwiesenthal und Oberstdorf, mit den jeweiligen Highlights Mixed-Wettbewerb und Nightrace. Insbesondere mit Blick auf das Mixed haben wir hart trainiert, um mit den Athleten zusammen bestehen zu können." Er hofft, dass das harte Training bereits zu ersten Erfolgen führt, nimmt aber den Druck komplett vom Team. "Wir können unbeschwert von hinten angreifen. Wir haben nichts zu verlieren, die Devise lautet 'Volle Attacke'", so Aichinger.

Noch nicht alle DSV-Stars am Start

Der Deutsche Skiverband (DSV) wird bei den Männern seine Topstars auf den unterschiedlichen Stationen des Sommer Grand Prix in wechselnder Besetzung ins Rennen schicken. So sollen in Oberwiesenthal die Sachsen zum Zug kommen, während einige Oberstdorfer um Peking-Olympiasieger Vinzenz Geiger und die Schwarzwälder Manuel Faißt und Fabian Rießle erst auf der zweiten Station ins Geschehen eingreifen.

Das Aufgebot für den Sommer GP in Oberwiesenthal

Das Aufgebot für den Sommer GP in Oberwiesenthal
  Frauen Männer
  Nathalie Armbruster (SZ Kniebis) Jan Andersen (SK Königsbronn)
  Magdalena Burger (SC Partenkirchen) Christian Frank (SK Berchtesgaden)
  Maria Gerboth (WSV Schmiedefeld) Eric Frenzel (SSV Geyer)
  Cindy Haasch (WSC Ruhla) Jakob Lange (WSV Kiefersfelden)
  Anne Häckel (VSC Klingenthal) Johannes Rydzek (SC Oberstdorf)
  Jenny Nowak (SC Sohland 1928) Pepe Schula (SSV Geyer)
  Sophia Maurus (TSV Buchenberg) Julian Schmid (SC Oberstdorf)
  Svenja Würth (SV Baiersbronn) Nick Schönfeld (VSC Klingenthal)
    Tristan Sommerfeldt (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
    Richard Stenzel (SC Motor Zella-Mehlis)
    Wendelin Thannheimer (SC Oberstdorf)
    Terence Weber (SSV Geyer)
     

"Sport im Osten" ist komplet live dabei

In der "SpiO"-App und auf www.sport-im-osten.de wird der MDR alle Wettbewerbe inklusive der Qualifikation am Freitag live übertragen. Das Skiroller-Rennen der Männer am Sonntag ist zudem live im MDR FERNSEHEN in "Sport im Osten" zu sehen.

___
red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 26. August 2022 | 17:45 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/a11fce4f-6f90-4a05-b19d-aa759ee0d6ae was not found on this server.