Fußball | 3. Liga 1. FC Magdeburg muss hohe Pyro-Strafe zahlen

Pyro im Block U Fans des 1.FC Magdeburg im Spiel 1. FC Magdeburg vs. SC Verl
Bildrechte: imago images/CHROMORANGE

Das DFB-Sportgericht hat den 1. FC Magdeburg mit einer hohen Geldstrafe belegt, weil Fans wiederholt verbotene Pyrotechnik im Stadion gezündet hatten. Der Drittligist muss nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes vom Mittwoch (19. Januar) insgesamt 27.550 Euro bezahlen.

DFB ahndet Vergehen gegen Viktoria und Verl

Davon können bis zu 9.150 Euro für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwendet werden. In der Partie gegen den FC Viktoria 1889 Berlin am 23. Oktober brannten Magdeburger Zuschauer mindestens 45 Bengalische Feuer ab, beim Spiel gegen den SC Verl am 7. November mindestens 50.

Normalerweise wäre die Geldstrafe noch höher ausgefallen: Das Sportgericht gewährt derzeit generell einen Nachlass von 25 Prozent mit Rücksicht auf die finanziellen Einbußen der Clubs in Corona-Zeiten. Der 1. FC Magdeburg hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

---
dpa/red

Videos und Audios zur 3. Liga

Spieler von Chemie am Ball.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
15 min

Der Hallesche FC hat einen Comeback-Sieg gegen Waldhof Mannheim eingefahren und sich damit etwas Luft im Abstiegskampf verschafft.

Sa 05.11.2022 17:33Uhr 14:56 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-hallescher-fc-wladhof-mannheim-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (142)

Dieses Thema im Programm: Sport im MDR AKTUELL Nachrichtenradio | 19. Januar 2022 | 15:40 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/f8f65c76-e5fe-4f41-b836-1f1a41414389 was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga