Volleyball | 1. Bundesliga Fünfter Sieg in Folge - VfB Suhl entscheidet Krimi für sich

13. Spieltag

Der VfB Suhl hat sein Auftaktspiel im neuen Jahr in der Volleyball-Bundesliga gewonnen. In einem packenden Duell gegen die Roten Raben aus Vilsbiburg behielten die Thüringerinnen die Nerven und gewannen nach zwischenzeitlichem Rückstand am Ende mit 3:2 (25:17, 19:25, 19:25, 25:19, 15:12). Die Siegesserie mit fünf Erfolgen nacheinander bleibt damit bestehen und die Suhler festigen ihren dritten Tabellenrang hinter Stuttgart und dem Dresdner SC.

Trainer Laszlo Hollosy (99 VfB Suhl Lotto Thüringen)  feiert mit seinen Spielerinnen den Sieg
Bildrechte: imago images/Gerhard König

Suhl geht in Führung - Vilsbiburg kontert

Im ersten Satz erspielten sich die Gastgeberinnen schnell eine komfortable 11:4-Führung und gaben diese auch nicht mehr ab. Nach drei Punkten in Serie zum Ende des Auftaktsets verwandelten die Suhler direkt den ersten Satzball zur Führung. In der Folge wurden die Gäste aus Bayern dann stärker und holten sich nach vielem Hin und Her nicht nur den zweiten, sondern auch noch den dritten Satz mit jeweils 25:19.

VfB erzwingt den Decider

Satz Nummer vier blieb zunächst eng und spannend. Mit einem 5:0-Lauf zum zwischenzeitlichen 17:12 konnten die Suhlerinnen jedoch den maßgeblichen Schritt zum Satzausgleich machen. Das 25:19 stellte auf 2:2 und so ging das Match über die volle Distanz und in einen entscheidenden fünften Satz.

Spannung bis zum Schluss

Vilsbiburg konnte sich zunächst einen 8:4-Vorsprung erarbeiten, doch die Gastgeberinnen glichen wenig später zum 9:9 aus. Nun waren die Roten Raben wieder am Drücker und brachten sich mit 12:10 in eine aussichtsreiche Position. Doch Suhl schlug erneut zurück. Ein grandioser 5:0-Run zum Ende des Matches ließ das Team von Trainer Laszlo Hollosy feiern und bescherte dem VfB den fünften Sieg in Folge.

__
vkrö

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 03. Januar 2021 | 19:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/231fe0a1-59c7-4e05-9dfb-40a38a15e2e0 was not found on this server.