Raumfahrt ISS am Abendhimmel: So können Sie die Internationale Raumstation sehen

Die ISS ist wieder am Abendhimmel mit bloßem Auge zu sehen. Bis Anfang Februar haben Sie die Möglichkeit, den Flug der Internationalen Raumstation über Mitteldeutschland live zu erleben.

ISS - International Space Station
Die ISS über dem Nil-Delta in Ägypten. Aufgenommen von der SpaceX Crew Dragon Endeavour während eines Rundflugs um die Station im November 2021. Bildrechte: NASA/ Mark Garcia

Regelmäßig erscheint die Internationale Raumstation am Abend- oder Morgenhimmel. Angestrahlt von der aufgehenden oder gerade untergegangenen Sonne können wir sie dann mit fast 28.000 Kilometer pro Stunde über den Himmel sausen sehen. Ab jetzt und noch bis Anfang Februar geht das auch wieder über Mitteldeutschland.

An Bord ist noch bis zum März der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer. Der hat gerade erst per Videocall mit Grundschülern aus Erfurt gesprochen. Im vorigen Jahr hatten sich die Viertklässler am Malwettbewerb "Hand in Hand um die Welt" beteiligt und ein gemaltes "Klassen-Selfie" eingeschickt. Die bunte Menschenkette ist zehn Meter lang und auf einer Rolle mit zur ISS geflogen.

Neuer Internet-Anschluss für das europäische ISS-Modul

Solche Videocalls sind in Zukunft noch einfacher. Denn das Europäische Modul der ISS "Columbus" hat jetzt einen schnelleren Internetanschluss. Seit dieser Woche sind bis zu 50 Mbit/s möglich (Download bis 2 Mbit/s). Damit können jetzt auch Experimente an Bord der Internationalen Raumstation von Europa aus nahezu in Echtzeit überwacht werden, so die ESA. Das dafür nötige Kommunikationsgerät "Columbus laboratory Ka-band terminal" (Spitzname "ColKa") wurde bereits bei einem Außenbordeinsatz im Januar 2021 installiert. Für den eifrigen Twitterer Matthias Maurer sicher eine Erleichterung. Gestern Abend hat er beim Überflug sein erstes Nachtfoto gepostet, es zeigt Berlin.

Die Station mit bloßem Auge sehen

Und so wie Matthias Maurer jetzt von oben Deutschland sieht, sehen wir von unten die ISS, noch bis Anfang Februar immer nach Sonnenuntergang. Dabei erreicht die Raumstation eine Helligkeit bis über minus 4,6 Mag. Das ist fast so hell wie die maximale Helligkeit der Venus (minus 4,8 mag). Und die ist nach Sonne und Mond das hellste Objekt am Himmel, derzeit allerdings keine Konkurrenz, da die Venus gerade als Morgenstern zu sehen ist. Besonders gut und lange ist die ISS am 29. Januar zu erleben, wie unser Video zeigt. Beim ersten Überflug ist die Raumstation fast sieben Minuten lang zu sehen. Beim zweiten verschwindet sie schon nach der Hälfte der Zeit im Erdschatten.

Als Beispiel hier einige Zeiten für Mitteldeutschland (konkret Halle), an denen die ISS besonders gut zu sehen sein wird (vorausgesetzt, das Wetter spielt mit). Beginn der Sichtbarkeit, Himmelsrichtung aus der die ISS kommt, maximale Höhe über dem Horizont und Länge der Sichtbarkeit:

20.01. 18:15:41 Uhr, Südsüdwest, max. Höhe 21°, 3:12 Minuten sichtbar

21.01. 19:03:26 Uhr, Südwest, max. Höhe 31°, 2:30 Minuten sichtbar

22.01. 18:15:39 Uhr, Südwest, max. Höhe 39°, 4:21 Minuten sichtbar

23.01. 19:04:04 Uhr, West-Südwest, max. Höhe 63°, 2:53 Minuten sichtbar

24.01. 18:16:06 Uhr, West-Südwest, max. Höhe 66°, 4:49 Minuten sichtbar

ISS - International Space Station
Die ISS über dem Pazifik. So sehen die Astronaut*innen den Horizont. Bildrechte: NASA/ Mark Garcia

Virtuelle Tour durch die Raumstation

Und falls Ihnen das noch nicht genügt, dann haben wir noch diese beiden Tipps für Sie. Unabhängig von den Überflügen können Sie jederzeit den Blick von der ISS auf die Erde genießen. Den Link finden Sie hier in unserem Artikel. Außerdem haben Sie auch die Möglichkeit, einen virtuellen Rundgang durch die ISS zu machen. Den hat die Europäische Raumfahrtagentur ESA für Sie organisiert.

gp

Eine Collage, die den Raketenstart einer Crew Dragon von SpaceX und den ESA-Astonauten Matthias Maurer zeigt. Maurer soll mit der Crew-3 Mission zur ISS fliegen. 3 min
Bildrechte: MDR, ESA, NASA, SpaceX
3 min

Der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer fliegt zur Internationalen Raumstation ISS. Im Gepäck hat er die Himmelsscheibe von Nebra.

Mo 01.11.2021 10:57Uhr 02:35 min

https://www.mdr.de/wissen/audios/Matthias-Maurer-fliegt-mit-der-Himmelsscheibe-zur-ISS-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/d915dec2-1dab-4811-b6b4-245539dd3eaa was not found on this server.