Statistik Ausgerechnet: Brasilien spielt gegen Deutschland im WM-Finale

Ein Fußball-Fan zieht sich sein T-Shirt über den Kopf.
Bildrechte: IMAGO

Wer wird Fußballweltmeister 2018? Für die Fans in Deutschland ist das klar: die "Mannschaft“. Und sie haben einen großen Verbündeten: die Mathematik. Denn wenn es nach statistischen Modellen geht, ist Deutschland einer der beiden großen Titelfavoriten – neben Brasilien. Forscher der Universität Innsbruck haben das errechnet.

Ein Mann hält einen Fussball in den Händen.
Prof. Achim Zeileis hat die Daten ausgewertet und sieht - statistisch - Brasilien und Deutschland im WM-Finale. Bildrechte: Universität Innsbruck

In Zahlen liest sich das so: Brasilien hat eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 16,6 Prozent auf den Weltmeistertitel, Titelverteidiger Deutschland 15,8 Prozent. "Das wahrscheinlichste Finale mit einer Wahrscheinlichkeit von 5,5 Prozent ist auch ein Aufeinandertreffen dieser beiden Teams. Hier könnten die Brasilianer das dramatische Halbfinale von 2014 wiedergutmachen“, so Achim Zeileis, Professor vom Institut für Statistik der Universität Innsbruck. In den Halbfinals würden Deutschland gegen Spanien und Brasilien gegen Frankreich gewinnen.

Wie das Finale dann ausgeht, ist allerdings statistisch gesehen völlig offen. Brasilien hat mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 50,6 Prozent einen hauchdünnen Vorteil.

Für die Berechnungen nutzten die Forscher das sogenannte Buchmacher-Konsensus-Modell. Das Forscherteam greift darin auf die Quoten von 26 Online-Wettanbietern (Buchmachern und Wettbörsen) zurück, die, kombiniert mit komplexen statistischen Rechenmodellen, eine Simulation aller möglichen Spielvarianten und Ergebnisse zulassen.

Skepsis ist allerdings angebracht. Bei der WM 2014 hatten österreichische Mathematiker mit dem Modell Brasilien als Favoriten gesehen. Und 2016 bei der Fußball-Europameisterschaft lagen die Statistiker aus Innsbruck knapp daneben. Sie hatten den Sieg Frankreichs im Halbfinale gegen Deutschland errechnet und danach Frankreich zum Titel-Favoriten gemacht – doch die Franzosen verloren gegen Portugal. Und wenn die Fans in diesem Jahr auf die Gruppenauslosung schauen, dann sehen sie, dass die Begegnung Brasilien-Deutschland bereits im Achtelfinale möglich ist. Dann nämlich, wenn Brasilien in seiner Gruppe Erster und Deutschland in seiner Zweiter wird – oder andersherum, Brasilien Zweiter und Deutschland Erster.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL Fernsehen | 29. Mai 2018 | 19:30 Uhr